Was kostet eine AdWords Agentur?

Erfahre welche Kosten dich bei einer Zusammenarbeit mit einer professionellen AdWords Agentur erwarten

lesezeit: 7 Min
 by Pascal Ca
 by Pascal Ca

Preiskalkulation in Agenturen

Jede Agentur, jeder Freelancer oder Selbstständige arbeitet mit einem kalkulatorischen Stundensatz. Der Stundensatz wurde anhand der Kosten und der gewünschten Gewinnmarge berechnet. Je höher die Erfahrung oder die Skills (und damit auch die Nachfrage nach der Leistung) desto höher setzen Dienstleister den gewünschten Gewinn.

Der Stundensatz von zertifizierten AdWords  Experten liegt zwischen 50 und 200 €.

Verschiedene Modelle zur Preisgestaltung

Für die Kosten einer AdWords Dienstleistung gibt es drei gängige Modelle...
Modell 1: AdWords Agentur Kosten in Abhängigkeit vom Werbebudget

Viele Agenturen nehmen einen prozentualen Anteil am Werbebudget. Meisten zwischen 20% und 40%. 

Vorteile: 
  • Bei hoher Verantwortung (dh. hohen Werbebudgets) ist der Anreiz der Agentur gute Arbeit zu leisten höher als bei einer geringen fixen Pauschalen
  • Bei geringen Werbebudgets sind auch die Kosten für die Agentur geringer
Modell 2: Feste Betreuungspauschalen

Feste Betreuungspauschalen sind bei Kunden sehr beliebt. Damit lässt sich leicht kalkulieren. Die Betreuungspauschale setzt sich aus dem geschätzten monatlichen Betreuungsaufwand und dem kalkulatorischen Stundensatz zusammen. 

✗ Vorsicht ✗

Vor allem bei sehr günstige Betreuungspauschalen (200-300€) solltest du lieber vorsichtig sein. Was sich zunächst günstig anhört, bietet dir im Endeffekt wenig bis gar kein Mehrwert.

Wie bereits erwähnt kann ein AdWords Experte auf dem freien Markt mit Stundensätzen zwischen 50-200€ rechnen. Eine Agentur die auch noch hohe Kosten hat, wird den kalkulatorischen Stundensatz wohl nicht unter 90€ legen.

Das heißt für eine Betreuungspauschale von 200€ würdest du nicht mehr als zwei Stunden Arbeitszeit für die Optimierung deiner Kampagnen erhalten. Falls du noch einen Report erhältst wird wohl überhaupt keine Zeit in Kampagnenoptimierung gesteckt.

Vorteile:
  • Leichter für Kunden und Agentur kalkulierbar
  • Kein Anreiz für die Agentur die Werbeausgaben zu erhöhen um mehr für die Betreuung abrechnen zu können
Modell 3: Aufwandsabhängige Bezahlung

Bei diesem Modell bezahlst du nur die tatsächlich geleisteten Arbeitsstunden. Dieses Modell macht vor allem dann Sinn, wenn du dich selber mit Google Ads auskennst und nur gelegentliche Beratungsleistungen oder Account Audits in Anspruch nimmst.

Da deine betreuende Agentur jedoch nicht mit festen Beträgen kalkulieren und auch keine kleineren Zuarbeiten an Junior Account Manager oder Praktikanten verteilen kann, wird dieses Modell häufig teurer als feste Betreuungspauschalen.

Vorteile:
  • Nur tatsächliche Arbeitsleistung wird vom Kunde bezahlt
  • Keine Fixkosten 

Kosten für AdWords Agentur berechnen

Beispiel:

Durchschnittliche monatliche Werbeausgaben: 6.000€
Kampagnentypen: Google Suche, Google Shopping
Leistungen: Kampagnenoptimierung, Landing Page Optimierung, Reporting

Aufwand für Agentur: 25 h pro Monat
- vom AdWords Experten: 8h (kalk. Stundensatz = 90€)
- von Junior Account Manager: 17h (kalk. Stundensatz = 30€)

Kosten für die AdWords Agentur ca. 1.230 €

Deine AdWords Agentur wird dir möglicherweise ein Mischung aus Modell 1 und 2 anbieten.  

20% des Werbebudgets aber mindestens 1.200€ im Monat.

» Fazit

Für eine optimale Zusammenarbeit sollte der Leistungsrahmen mit deiner Agentur klar definiert werden. Für aufwendige Kampagnen mit höheren Werbebudgets macht es am meisten Sinn eine Bezahlung abhängig von deinen Werbeausgaben mit einer Mindestgebühr zu vereinbaren.

Dadurch können langfristige Optimierungsstrategien mit der Agentur am Effizientesten umgesetzt werden.
>