Was ist WordPress? – Simpel erklärt

In den großen Weiten des Internets gibt es mittlerweile eine Fülle an Webseiten zu diversen Themen, für die unterschiedlichsten Zwecke und in einer Vielzahl an Sprachen. Trotz ihrer Verschiedenheiten haben doch rund die Hälfte einen gemeinsamen Nenner: Es ist WordPress! Wenn Du vor Kurzem auf einer Webseite warst, dann basiert auch diese mit großer Wahrscheinlichkeit auf dem weltweit beliebtesten Content-Management-System. Doch wofür braucht man dieses WordPress eigentlich und wieso ist es so populär? Die Antworten findest Du im folgenden Beitrag. Dort verraten wir Dir weiterhin, welche Vorteile eine WordPress Webseite Deinem Unternehmen bieten kann.

Was ist WordPress für ein Programm?

WordPress ist eine Software zur Erstellung von Blogs und anderen Webseiten. Damit ist im Vergleich zur eigenständigen Programmierung eine intuitive Gestaltung der Webseite möglich. Dank vorgefertigter Themes und zahlreicher Erweiterungen (Plug-ins) sind zudem keine oder nur geringe Webdesign-Kenntnisse erforderlich. Die Open-Source-Software ist kostenlos und findet vielseitige Anwendung. Es ist weltweit das am häufigsten genutzten Content-Management-System (CMS). Es wird fortlaufend von einer großen Community weiterentwickelt.

WordPress ist einfach erklärt:

  • eine einfache und zukunftssichere Lösung zur Webseiten-Erstellung
  • weltweit das am weitesten verbreitete Content Management System
  • Open-Source (offener Quellcode)
  • in ständiger Weiterentwicklung
  • dank Erweiterungen und Plug-ins vielseitig für verschiedene Zwecke nutzbar
  • kostenlos für jede Nutzergruppe verfügbar
  • intuitiv zu installieren und zu nutzen

WordPress klingt nach der perfekten Software zur Erstellung Deiner Website? Du hast aber keine Lust Dich selbst mit dem Content-Management-System auseinanderzusetzen? Dann lass doch unsere WordPress Agentur die Arbeit machen!

Unterschied zwischen WordPress.com und WordPress.org

Für Einsteiger gilt es zunächst zu unterscheiden in die Angebote WordPress.com und WordPress.org.

WordPress.com ist eine in erster Linie an Anfänger gerichtete Lösung des Anbieters Automattic. Es läuft auf dem gleichnamigen Dienst der WordPress Foundation. Dabei handelt es sich um eine vom Anbieter gehostete Plattform, die Einsteigern die schnelle Erstellung einer Webseite ermöglicht. Das Funktionsspektrum ist eingeschränkt und bietet daher nur wenige Erweiterungen in Form von Plug-ins und auch nur wenige Themes an.

WordPress.org ist hingegen der Anbieter der reinen Software von WordPress, die Du downloaden und auf einem eigenen Server installieren kannst. Diese Software geht weit über das Angebot von WordPress.com hinaus. Denn sie bietet große Flexibilität und Erweiterungsmöglichkeiten, womit sie sich für nahezu jede Art von Internetseite eignet. Die Nutzung erfordert ein eigenes Hosting. Das heißt, Du benötigst einen Server oder einen Anbieter, der Speicherplatz und Domain bereitstellt.

Was kann ich alles mit WordPress machen?

Das Funktionsspektrum ermöglicht vom einfachen Blog über Online-Shops bis zu ganzen Communities die Erstellung nahezu aller Arten von Webauftritten. Als beliebtestes CMS weltweit wird es sowohl Privatpersonen, Unternehmen und Behörden gleichermaßen als Software geschätzt.

Blogsystem

Als Blogsystem ist WordPress weiterhin erste Wahl für die meisten Betreiber:innen eines Blogs. Das gilt sowohl für reine Blogger als auch für Blogs von Unternehmen und Behörden. Vor allem, da es sich meist einfach und schnell aufsetzen lässt. Das professionelle System ist über die Jahre gereift, wird stets weiterentwickelt und die Support-Community bietet zudem jederzeit Unterstützung.

Shopsystem

Weiterhin wird es auch für den Betrieb von Online-Shops immer beliebter. Mithilfe von Erweiterungen und Plug-ins wie WooCommerce wird Deine Webseite zum Shop- und Warenwirtschaftssystem. Dahingegen ist im Vergleich die Einrichtung von Shops mit üblicher Shopsoftware wie Magento, Shopware oder Oxid ist oftmals aufwändiger.

Falls Du ebenfalls darüber nachdenkst einen Onlineshop aufzubauen, aber am liebsten einen Partner hättest der Dich bei der Entwicklung und Umsetzung unterstützt, schreib uns gerne eine Nachricht! Wir sind eine erfolgreiche WooCommerce Agentur aus Stuttgart mit langjähriger E-Commerce Erfahrung. Frage jetzt Dein kostenloses Beratungsgespräch an!

System für eine Community

WordPress können Anwender:innen auch problemlos in eine Community nach dem Vorbild Facebook aufsetzen. Social-Network- und Foren-Funktionen machen das CMS im Handumdrehen zu einer vollwertigen Community. Möglich ist dies über Erweiterungen beziehungsweise Plug-ins. Dank der Tools Buddypress und bbPress ist die Erweiterung der Software zu einem sozialen Netzwerk in wenigen Klicks erledigt. Darüber hinaus ist auch eine Galerie-Funktion ist bei der Erweiterung von WordPress zu einer Community gegeben. Damit steht das System den sozialen Netzwerken auch optisch in nichts nach.

Basis für die Unternehmens-Webseite

Auch vollständige Firmen-Webseiten sind damit umsetzbar. Die Webauftritte einiger großer Unternehmen basieren auf WordPress. Grund für die weite Verbreitung ist die große Flexibilität und Erweiterbarkeit. Das Design lässt sich in wenigen Handgriffen an die Corporate Identity anpassen. Firmenrelevante Unterseiten wie das Impressum, die AGBs, eine Kontaktseite oder Produktpräsentationen lassen sich auf ebenso einfache Weise erstellen. Dank der Vielzahl von Plug-ins kannst Du eine Unternehmensseite nahezu beliebig erweitern und ausbauen. Du kannst sie beispielsweise um Eigenschaften wie ein Kontaktformular oder die Integration von Social-Media-Kanälen erweitern.

Ist WordPress kostenlos?

WordPress ist als Open-Source-Software jederzeit verfügbar und kostenlos.

Diese Lizenz garantiert Dir vier Grundfreiheiten:

  • darf für jeden Zweck verwendet werden
  • Source-Code darf modifiziert werden
  • darf kopiert und weiterverbreitet werden
  • Anpassungen und Verbesserungen können und sollen mit der Community geteilt werden

Wer nutzt WordPress?

Mehr als 43 Prozent sämtlicher weltweit eingesetzter Webseiten basieren inzwischen auf WordPress. Dabei ergeben sich aufgrund der großen Theme- und Design-Vielfalt unzählige Möglichkeiten. Auch immer mehr Onlineshops, Foren und Communities basieren auf dem System.

Zu den Praxisbeispielen gehören auch große Unternehmen und Behörden. Das Weiße Haus in Washington beispielsweise setzt bei seiner Internetseite auf das berühmte Content Management System.

Quelle: The White House

Ebenso nutzt es Microsoft News für seine Webseite WordPress.

Quelle: Microsoft News Center

Ein weiteres bekanntes WordPress-Blog ist das offizielle Blog von Skype. In Deutschland sind beispielsweise die Blogs der Tagesschau oder des Karrierenetzwerks XING WordPress-basiert.

Warum solltest Du WordPress zur Erstellung von Webseiten verwenden?

Für Die Nutzung spricht eine Reihe von Vorteilen, die von der kostenlosen Verfügbarkeit über den offenen Quellcode bis zur umfassenden Erweiterbarkeit reichen.

Die Software ermöglicht große Flexibilität, lässt sich kostenlos herunterladen und dank Open Source beliebig verwenden. Eine weitere Stärke ist die simple Installation und Einrichtung.

Die Erweiterbarkeit über Plug-ins stellt einen weiteren Grund für die Nutzung dar. Die Vielfalt der Erweiterungen macht die Software entsprechend geeignet für nahezu jede Art von Webauftritt. Wenn Du bestimmte Funktionen benötigst, beispielsweise eine Warenwirtschaft für einen Online-Shop oder ein Kontaktformular, so findest Du im offiziellen Plug-in-Verzeichnis gegenwärtig über 60.000 kostenloser Plug-ins für nahezu sämtliche Anwendungszwecke. Darüber hinaus findest Du zusätzliche Premium-Plug-ins, die eine noch größere Vielfalt in der Webseiten-Gestaltung ermöglichen. Plug-ins und deren Installation sind im Allgemeinen einfach und intuitiv zu handhaben.

Eine ebenso große Vielfalt bietet es Dir im Hinblick auf die Designs und Gestaltungsmöglichkeiten. Zahlreiche Themes sorgen dafür, dass Dein Webauftritt auch optisch ansprechend ausfällt. Design-Elemente und Premium-Themes ermöglichen zudem die Anpassung der Webseite an ein bestimmtes Corporate Design. Weiterhin ermöglichen Vorlagen und Komponenten in wenigen Handgriffen eine Veränderung des optischen Erscheinungsbilds Deiner Internetseite.

Darüber hinaus ist es im Hinblick auf die wichtigen Herausforderungen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und des Suchmaschinenmarketings (SEA) eine vorteilhafte Wahl. Anwender:innen können die wesentlichen Grundlagen der Suchmaschinenoptimierung über durchdachte Plug-ins umsetzen. Erweiterungen wie Rank Math oder Yoast-SEO tragen dazu bei, dass Deine WP-Seite von Suchmaschinen gefunden wird. Auf diese Weise leisten sie einen Beitrag zu einem möglichst hohen Ranking in den Suchergebnislisten (SERPs).

Fazit

Die große Vielfalt verschiedener WordPress-Webseiten weltweit spricht für vielseitige Anwendungs-Szenarien des CMS. Die Software ermöglicht vom Blog über Unternehmens-Webseiten bis hin zu Online-Shops und Communities nahezu sämtliche Arten von Webauftritten. Darüber hinaus ist WordPress Open-Source, kostenlos und lässt sich dank zahlreicher Plug-ins nahezu unbegrenzt erweitern. Beim erfolgreichen Aufbau und der fortlaufenden Optimierung Deiner Webseite begleiten wir Dich gerne als Deine WordPress-Agentur.

Möchtest du einmal die Woche über die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich Digitalisierung & Online Marketing informiert werden dann melde dich unten für meinen Newsletter an.

Möchtest du einmal die Woche über die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich Digitalisierung & Online Marketing informiert werden dann melde dich unten für meinen Newsletter an.

Weitere Blogbeiträge

Ostend
EINE WERBEAGENTUR, DIE MIT DATENBASIERTEN KAMPAGNEN, BRANDING UND LANDINGPAGES EINEN MEHRWERT SCHAFFT UND KUNDENZIELE ERREICHT.
Google & Meta
partner agentur
Referenzen
Tools
XOVI Online Marketing Suite
Kontakt
Adresse:
Marienstr. 37
Stuttgart
Öffnungszeiten:
MO-DO 09:00 - 18:00 Uhr
FR 09:00 - 14:00 Uhr
Ansprechpartner:
Pascal Cabitza

Tel: + 49 1590 5522 981
(Anfragen bitte per E-Mail)
E-Mail: hallo@ostend.digital
Copyright 2023 © All rights Reserved. Design by Ostend.