Skip to content

Social Recruiting: Lösung für Personalprobleme

Der Arbeitsmarkt ist hart umkämpft und die richtigen Talente zu finden, ist schwieriger denn je. Unternehmen stehen vor großen Herausforderungen bei der Besetzung offener Stellen.
Inhaltsverzeichnis

Probleme bei der Mitarbeiterfindung?

Hast Du auch Probleme, die richtigen Mitarbeiter zu finden? Stell Dir vor, Du hast eine offene Stelle und es melden sich keine qualifizierten Bewerber. Frustrierend, oder?

Du schaltest Anzeigen, durchforstest Lebensläufe und verbringst Stunden damit, die perfekte Person zu finden – doch ohne Erfolg. Der Druck steigt, die Arbeitsbelastung für Dein Team wächst, und Du fragst Dich, wie Du diese Lücke jemals füllen sollst.

Der Stress der traditionellen Rekrutierung

Die Lösung: Social Recruiting

Was wäre, wenn ich Dir sage, dass es eine Lösung gibt, die Dir nicht nur Zeit und Nerven spart, sondern Dir auch den Zugang zu den besten Talenten ermöglicht? Die Antwort heißt Social Recruiting.

Was ist Social Recruiting?

Social Recruiting bedeutet, soziale Netzwerke wie Facebook, Instagram, LinkedIn und TikTok zu nutzen, um neue Mitarbeiter zu gewinnen. Es geht darum, dort zu suchen, wo sich die meisten potenziellen Kandidaten aufhalten. So erreichst Du besonders die Menschen, die aktuell zwar in einer Festanstellung sind, aber offen für neue Herausforderungen.

Statistik zum Social Recruiting die das passive Bewerberpool hervorhebt
Das enorme unentdeckte Potenzial mit Social Recruiting

Die Vorteile von Social Recruiting

  1. Breitere Reichweite: Du erreichst eine große Anzahl potenzieller Bewerber, die herkömmliche Methoden nicht abdecken. Nicht nur aktive Jobsuchende, sondern auch passive Kandidaten werden erreicht. Diese sind zwar aktuell beschäftigt, aber möglicherweise offen für neue Möglichkeiten.
  2. Zielgerichtete Ansprache: Werbung kann genau auf Deine Zielgruppe abgestimmt werden.
  3. Direkte Kommunikation: Du kannst schnell und unkompliziert mit potenziellen Kandidaten interagieren.
  4. Stärkung der Arbeitgebermarke: Durch eine aktive Präsenz auf sozialen Medien wird Dein Unternehmen als attraktiver Arbeitgeber wahrgenommen.
  5. Kostenersparnis: Im Vergleich zu traditionellen Methoden sind die Kosten oft niedriger und die Investition effektiver.

Die Nachteile von Social Recruiting

  1. Unqualifizierte Bewerbungen: Die breite Reichweite kann zu vielen unqualifizierten Bewerbungen führen, was zusätzliche Zeit für die Vorselektion erfordert.
  2. Technische Anforderungen: Du musst stets auf dem neuesten Stand der Technik bleiben und die richtigen Tools einsetzen, was zusätzlichen Aufwand und Kenntnisse erfordert.
  3. Datenschutzprobleme: Die Einhaltung der Datenschutzrichtlinien und DSGVO-Vorschriften ist komplex und erfordert sorgfältige Planung und Umsetzung.
  4. Kosten für hochwertige Inhalte: Um erfolgreich zu sein, benötigst Du qualitativ hochwertige Inhalte, die Zeit und Geld kosten, sei es für professionelle Fotos, Videos oder Grafiken.
  5. Potenzielle Überlastung: Bei einer großen Anzahl von Bewerbungen kann das Management der Kandidaten zur Herausforderung werden, insbesondere wenn Du keine automatisierten Systeme zur Unterstützung hast.

Die Vorteile von Social Recruiting überwiegen die Nachteile bei weitem. Die Möglichkeit, eine größere und gezieltere Reichweite zu erzielen, die direkte Kommunikation und die Stärkung der Arbeitgebermarke machen diese Methode extrem attraktiv. Auch wenn es Herausforderungen gibt, bieten die richtigen Tools, Strategien und Social Media Agenturen Lösungen, um diese zu bewältigen und das Beste aus Deinen Social Recruiting-Bemühungen herauszuholen.

Zwei Arten des Social Recruitings

Active Sourcing

Hierbei suchst Du aktiv nach passenden Kandidaten auf sozialen Netzwerken und sprichst sie direkt an. Du nutzt Suchfunktionen, um Profile nach bestimmten Kriterien zu filtern und stellst einen ersten Kontakt her. Dieser Ansatz spart Kosten, da er hauptsächlich Zeit in Anspruch nimmt.

Active Sourcing ermöglicht es Dir, eine persönliche Beziehung zu potenziellen Kandidaten aufzubauen. Es geht nicht nur darum, offene Stellen zu besetzen, sondern auch darum, einen Talentpool zu schaffen, aus dem Du bei zukünftigen Vakanzen schöpfen kannst. Eine individuelle Ansprache ist dabei entscheidend. Vermeide Standardfloskeln und investiere Zeit in die Recherche, um Deine Nachrichten möglichst persönlich und relevant zu gestalten.

Internet Sourcing

Beim Internet Sourcing schaltest Du gezielte Werbeanzeigen auf sozialen Netzwerken, um Bewerber auf Deine offenen Stellen aufmerksam zu machen. Dieser Ansatz ermöglicht es Dir, eine große Anzahl an potenziellen Kandidaten zu erreichen und Deine Reichweite zu skalieren.

Werbeanzeigen auf Social Media können genau auf Deine Wunsch-Zielgruppe zugeschnitten werden. Überlege Dir, wer Deine idealen Kandidaten sind, auf welchen Plattformen sie aktiv sind und welche Bedürfnisse sie haben. Mit gezielten Kampagnen kannst Du diese Personen direkt ansprechen. Verwende dabei auffällige Bilder oder Videos, um die Aufmerksamkeit zu gewinnen, und stelle sicher, dass der Bewerbungsprozess einfach und mobilfreundlich ist.

Wie Du eine erfolgreiche Social Recruiting-Strategie entwickelst

Die Bausteine einer erfolgreichen Social Recruiting Strategie

Employer Branding

Eine starke Arbeitgebermarke ist das A und O. Deine Unternehmenswebsite sollte modern und mobil optimiert sein. Zeige klar und deutlich, was Dein Unternehmen ausmacht und welche Vorteile Du als Arbeitgeber bietest.

Gutes Employer Branding beginnt mit einer klaren Kommunikation Deiner Unternehmenswerte und Vorteile. Was macht Dein Unternehmen besonders? Welche Benefits bietest Du Deinen Mitarbeitern? Nutze Deine Website und Social Media, um diese Informationen sichtbar zu machen. Regelmäßige Updates und Einblicke hinter die Kulissen helfen dabei, ein authentisches Bild Deines Unternehmens zu vermitteln.

Zielgruppenanalyse

  • Wer ist Deine Zielgruppe?
  • Auf welchen sozialen Netzwerken ist sie aktiv?
  • Welche Bedürfnisse hat sie?

Erstelle Profile Deiner idealen Kandidaten und passe Deine Werbung entsprechend an. Je genauer Du Deine Zielgruppe kennst, desto effektiver kannst Du Deine Recruiting-Maßnahmen gestalten. Nutze Tools zur Datenanalyse, um mehr über die Demografie, Interessen und Online-Verhaltensweisen Deiner potenziellen Kandidaten zu erfahren.

Content-Erstellung

Erstelle ansprechende und authentische Inhalte, die Einblicke in Dein Unternehmen bieten. Zeige den Arbeitsalltag, lass Mitarbeiter zu Wort kommen und poste regelmäßig.

Ein guter Social Media-Auftritt lebt von regelmäßigem und relevantem Content. Postings sollten nicht nur informativ, sondern auch unterhaltsam sein. Videos, in denen Mitarbeiter ihren Arbeitsalltag zeigen oder kurze Interviews, in denen sie über ihre Erfahrungen berichten, können potenzielle Kandidaten überzeugen. Auch Posts zu Veranstaltungen, Team-Events oder Projekten bieten interessante Einblicke.

Herausforderungen und Lösungen im Social Recruiting

Herausforderungen

  • Unqualifizierte Bewerbungen: Eine präzise Zielgruppenansprache ist wichtig, um die Anzahl unqualifizierter Bewerbungen zu reduzieren.
  • Technische Hürden: Halte Dich über die neuesten Technologien auf dem Laufenden und optimiere Deine Prozesse ständig.
  • Datenschutz: Achte darauf, dass Du alle Datenschutzrichtlinien einhältst.

Die große Reichweite von Social Media kann dazu führen, dass Du viele Bewerbungen erhältst, von denen nicht alle geeignet sind. Hier hilft eine gute Vorqualifizierung. Stell Fragen in den Bewerbungsformularen, die Dir helfen, die Eignung der Kandidaten einzuschätzen. Außerdem ist es wichtig, immer auf dem neuesten Stand der Technik zu bleiben. Neue Tools und Plattformen können Dir helfen, Deine Prozesse zu verbessern und effizienter zu gestalten.

Lösungen

  • Gezielte Ansprache: Nutze detaillierte Zielgruppenanalysen, um Streuverluste zu minimieren.
  • Einfacher Bewerbungsprozess: Gestalte den Bewerbungsprozess so einfach und mobilfreundlich wie möglich.
  • Datenanalyse: Verfolge und optimiere Deine Kampagnen kontinuierlich, um den Erfolg zu maximieren.

Eine genaue Analyse der Zielgruppe und eine präzise Ausrichtung der Kampagnen können den Erfolg Deiner Social Recruiting-Maßnahmen erheblich steigern. Überlege Dir, welche Art von Bewerbungsprozess am besten zu Deiner Zielgruppe passt. Viele Kandidaten nutzen ihr Smartphone für die Jobsuche, daher sollte Dein Bewerbungsformular einfach und mobilfreundlich sein. Sammle und analysiere die Daten Deiner Kampagnen, um sie stetig zu verbessern.

Tipps für den perfekten Social Recruiting-Auftritt

Profi-Tipps um deinen Social Recruiting-Auftitt zu stärken

Einblicke hinter die Kulissen

Gib potenziellen Kandidaten einen Einblick in Dein Unternehmen. Zeige den Arbeitsalltag, Events oder Teamaktivitäten. Authentische und ehrliche Einblicke schaffen Vertrauen und machen Dein Unternehmen greifbarer.

Mitarbeiter zu Wort kommen lassen

Lass Deine Mitarbeiter zu Wort kommen. Videos oder Blogbeiträge von Mitarbeitern sind eine ideale Maßnahme, um Einblicke aus dem Arbeitsalltag zu vermitteln. Authentische Geschichten und Erfahrungen Deiner Mitarbeiter wirken oft überzeugender als jede Hochglanzbroschüre.

Regelmäßige Interaktion

Interagiere regelmäßig mit Deiner Zielgruppe. Beantworte Fragen, reagiere auf Kommentare und zeige, dass Du aktiv und präsent bist. Eine schnelle und persönliche Reaktion auf Kommentare und Nachrichten kann einen positiven Eindruck hinterlassen und das Interesse an Deinem Unternehmen stärken.

Aktualität und Konsistenz

Nichts ist abschreckender als ein veralteter Social Media-Account. Achte darauf, regelmäßig und konsistent zu posten. Fange klein an und steigere die Frequenz, wenn Du merkst, dass Deine Zielgruppe positiv reagiert. Zwei bis drei Beiträge pro Woche können schon ausreichen, um einen aktiven und interessanten Auftritt zu pflegen.

Kosten und Budgetplanung

Man könnte meinen, dass Active Sourcing und das Posten von Beiträgen auf Social Media an sich kostenfrei seien, doch Social Recruiting macht man nicht eben so nebenbei. Social Media-Recruiting braucht Zeit. Zeit für die Planung, die Content-Erstellung, Umsetzung und auch für die Kommunikation. Auch Tools, Beratung und Grafiken oder Fotos (ob gekauft oder selbst geschossen) müssen bezahlt werden. Diese Punkte werden leider häufig vergessen.

Vor allem bei der Schaltung von gesponserten Werbeanzeigen muss jedoch mit unterschiedlich hohen Kosten gerechnet werden. Hierdurch lassen sich die größten Reichweiten erwirken und die besten Bewerber gezielt ansprechen. Es entsteht also eine breite Range bei den Kosten für Social Recruiting, abhängig von der Zielgruppe, von der Nische und vom jeweiligen Kanal. Es empfiehlt sich für die meisten Unternehmen, dass man mehrere Kanäle miteinander kombiniert, um den größtmöglichen Erfolg zu erzielen.

Budgetvorstellungen der Kosten

PlattformMindestbudget pro 30 Tage
Facebook750 €
Instagram750 €
Google Display500 €
Google Suchnetzwerk500 €
YouTube500 €
LinkedIn500 €
Xing500 €

Im Vergleich dazu sind die Kosten für traditionelle Recruiting-Methoden oft deutlich höher. Print-Anzeigen in Fachzeitschriften oder Zeitungen können mehrere tausend Euro kosten, je nach Reichweite und Platzierung. Headhunter und Personalvermittler verlangen in der Regel ein Honorar von 20 bis 30 Prozent des Jahresgehalts der zu besetzenden Stelle. Auch Jobmessen und Karrieretage sind kostspielig und zeitintensiv, oft im fünfstelligen Bereich.

Durch Social Recruiting kannst Du diese Kosten erheblich senken und gleichzeitig eine breitere und gezieltere Reichweite erzielen. Mit einem Budget von rund 2000 € pro 30-tägige Kampagne kannst Du schon erste signifikante Erfolge erzielen und wertvolle Daten sammeln, um Deine zukünftigen Kampagnen zu optimieren.

Fazit: Social Recruiting lohnt sich!

Social Recruiting bietet Dir die Möglichkeit, effizient und zielgerichtet die besten Talente für Dein Unternehmen zu finden. Mit einer klaren Strategie und den richtigen Tools kannst Du den Bewerbungsprozess optimieren und Deine Reichweite erheblich steigern.

Und das Beste daran? Du musst diesen Weg nicht alleine gehen. Wir als erfahrene Social Recruiting Agentur stehen ihnen bei jedem Schritt ihrer Rekrutierung zur Seite. Lass uns gemeinsam Deine perfekte Social Recruiting-Strategie entwickeln!

Kontaktiere uns noch heute und finde heraus, wie wir Dir helfen können, die besten Mitarbeiter für Dein Unternehmen zu gewinnen!

Weitere Beiträge

Mehr Beiträge findest Du auf unserem Online Marketing Blog.

Titelbild zum Blogbeitrag

Google Ranking Faktoren enthüllt: Ein Guide zum Google Leak

Google Ranking Faktoren entscheiden maßgeblich darüber, wie sichtbar und erfolgreich eine Website in den Suchergebnissen ist. Kürzlich sorgte ein Leak für Aufsehen in der SEO-Community: Mehr als 14.000 Faktoren, die Google bei seinem Suchmaschinen-Ranking verwendet, wurden bekannt. Dieser Leak, stammend aus Googles internem Content API Warehouse, bietet wertvolle Einblicke in die Funktionsweise von Googles Algorithmen. In diesem Beitrag geben wir Dir einen Überblick über die Relevanz dieses Leaks, untersuchen die wichtigsten entdeckten Faktoren und bieten Dir praktische Tipps zur Optimierung Deiner Website basierend auf diesen neuen Informationen.

Weiterlesen »

Warte!

Ein Erstgespräch ist komplett Kostenlos & unverbindlich

Exit-Intent-Image

Google Bewertungen

5,0
5/5

Basierend auf 40 Rezensionen