Instagram Shop einrichten – Schritt für Schritt erklärt

Instagram war ursprünglich eine reine Foto-Plattform. Mittlerweile ist Instagram weitaus mehr. Das soziale Netzwerk bietet Unternehmen vielzählige Wege, um das Interesse von Kund:innen zu wecken. Wer heutzutage Instagram nicht zur Präsentation und Bewerbung seiner Produkte einsetzt, verpasst eine tolle Chance, um weitere Umsätze zu generieren und neue Zielgruppen zu erschließen.
Instagram Shop einrichten

In diesem Blogbeitrag erklären wir Dir step by step, wie Du einen Instagram Shop ganz einfach einrichten kannst, welche Voraussetzungen Du dafür erfüllen musst und wie Du Deine Produkte effektiv auf Instagram bewerben kannst. 

Was ist ein Instagram Shop?

Der Instagram Shop ermöglicht es Nutzer:innen Produkte direkt über Beiträge oder Stories auf Instagram zu kaufen. Unternehmen können ihre Produkte in ihrem Shop präsentieren, vermarkten und sogar direkt über die Social-Media-Plattform verkaufen. So können Unternehmen die richtigen Kund:innen erreichen und sogar eine Beziehung zu ihrer aktiven Community aufbauen.

Instagram Shopping ist demnach eine Form von Social Commerce – wenn Dich das Thema brennend interessiert, erfährst Du in unserem Blogbeitrag mehr darüber!

Nutzer:innen profitieren von einer einfacheren und bequemeren Customer Journey, da das gesamte Einkaufserlebnis auf einer Plattform stattfindet. Produkte können mühelos gesucht und gefunden werden. Mit Fotos und Videos mit Produktmarkierungen, sowie thematischen Gruppierungen in sogenannten Collections, wird ein visuelles und interaktives Shoppingerlebnis geschaffen, das das Stöbern und Einkaufen für User noch angenehmer macht.

Damit auch die Bezahlung so einfach wie möglich abläuft, können Kund:innen (bis jetzt leider nur in den USA) den Kauf direkt auf Instagram abschließen.

Quelle: Instagram

Was braucht man für einen Instagram Shop? – Die Voraussetzungen

Du brauchst auf jeden Fall eine Landingpage auf der Kund:innen den Kauf abschließen können. Zudem benötigst Du ein Instagram Business Profil oder ein Creator Konto. Aber keine Sorge, wir erklären Dir im nächsten Abschnitt, wie Du das Unternehmensprofil und auch den benötigten Facebook Business Manager ganz leicht einrichten kannst.

Außerdem sind bestimmte Produkte nicht für den Verkauf auf Instagram geeignet. Beispielsweise dürfen keine Dienstleistungen oder Glücksspiele über Instagram angeboten werden, sondern lediglich physische Produkte. Die Facebook-Richtlinien müssen in jedem Fall eingehalten werden, sonst werden womöglich das betroffene Konto deaktiviert oder die Zugänge zu den E-Commerce-Plattformen gesperrt. Genauere Informationen gibt es auf Instagram und auf Facebook.

Instagram Shop Schritt für Schritt einrichten

1. Richte Dir ein Instagram Business Profil ein

Gehe in die Einstellungen von Instagram und wähle den Menüpunkt „Konten“ aus. Im Bereich „Verknüpfte Konten“ kannst Du Dein Instagram Konto mit einem Facebook-Konto verknüpfen, indem Du Dich bei Facebook mit Deinem Unternehmensprofil anmeldest. Wichtig ist hierbei, dass Du auch über die Adminrechte des Facebook-Accounts verfügst. 

2. Verbinde Dich mit dem Business Manager

Melde Dich hierzu bei business.facebook.com an. Mit Deiner E-Mail-Adresse kannst Du Dich für ein Business-Manager-Konto registrieren und anschließend Seiten, Werbekonten und Administratoren verwalten.

3. Füge Produkte im Commerce Manager hinzu

Nun kommen wir zur Einrichtung des eigentlichen Instagram Shops. Rufe dazu den Commerce Manager auf und klicke auf „Weiter”. 

Im nächsten Schritt geht es darum, wie Deine Kund:innen den Kauf in Deinem Shop abschließen sollen. Dazu wählst Du eine der drei Checkout-Methoden aus. 

Anschließend kannst Du Dich entscheiden, auf welchen Verkaufskanälen Dein Shop angezeigt werden soll. Du hast die Wahl zwischen Facebook, Instagram oder beidem.

Jetzt kannst Du einen Produktkatalog mit dem Shop verknüpfen, beziehungsweise einen neuen Katalog anlegen. Besitzt Du einen Shop, der über Shopify, BigCommerce, WooCommerce, ChannelAdvisor oder Magento Open Source läuft, kannst Du diesen Shop über die Option “Partner-Plattform synchronisieren” mit Facebook verknüpfen. Falls Du noch keinen Katalog besitzt, erstellt Facebook automatisch einen Katalog, dem Du später Produkte hinzufügen kannst. 

Zum Schluss müssen die Shopdetails noch einmal überprüft werden und die Verkäufervereinbarung akzeptiert werden. 

4. Aktiviere den Instagram Shop

Dein Account muss nun überprüft werden. Dazu öffnest Du Instagram und gehst in den Einstellungen auf „Instagram Shop einrichten”. Hier wählst Du den Punkt „Unternehmen” aus. Jetzt kannst Du Deinen Produktkatalog verifizieren, die Website-Domain bestätigen und die Anfrage zur Überprüfung einreichen. Die Freischaltung dauert einige Tage, erst dann kann die Einrichtung des Shops abgeschlossen werden.

5. Gestalte Deinen Instagram Shop für ein optimales Ergebnis

Du kannst den Aufbau Deines Instagram Shops frei gestalten und jederzeit neu anpassen. Zum Beispiel hast Du die Möglichkeit Produkte an bestimmten Stellen zu fixieren oder Collections zu erstellen. Mit Collections kannst Du Produkte thematisch, zum Beispiel nach Neuheiten oder saisonalen Trends, gruppieren.

Klingt zu kompliziert? Wir als Social Media Agentur übernehmen gerne die Einrichtung des Instagram Shops für Dein Unternehmen.

Bewerben und Verkaufen über Instagram

Quelle: H&M Home

Um über Instagram Produkte erfolgreich zu vermarkten, sind aussagekräftige Bilder und Produktbeschreibungen unverzichtbar. Ist die Basis für Deinen Shop gelegt, kannst Du nun Deine Produkte über verschieden Inhalte und Formate bewerben. Folgende Möglichkeiten hast Du:

  • Produkt-Post mit Produktmarkierungen: In klassischen Beiträgen können Produkte mit einer Produktmarkierung hervorgehoben werden. Nutzer:innen können dann auf die Markierung klicken und gelangen anschließend direkt zu Deinem Produkt und können mehr darüber erfahren.

  • Produkt-Video mit Produktmarkierungen: Auch in Videos können Artikel markiert werden. Videos eignen sich besonders gut, um die Anwendung Deiner Produkte zu präsentieren und Abwechslung in Deinen Account zu bringen.

  • Stories mit Produktlink: In Deinen Stories kannst Du über die Sticker-Funktion Links zu gezielten Produkten oder zu Deinem Shop einfügen. 

  • Anzeigen mit Produktmarkierungen: Du hast ebenfalls die Möglichkeit Anzeigen, auf denen Deine Produkte markiert sind, zu schalten. Damit kannst Du die Reichweite Deiner Shop-Beiträge und auch Deine Verkaufszahlen erhöhen. Du möchtest das Schalten von Ads lieber versierten Experten überlassen? Kein Problem – wir helfen gerne!

Die Einrichtung eines Instagram Shops ist also nicht so schwer, wie manch einer vielleicht denkt. Wer Kund:innen da abholen möchte, wo sie sich sowieso schon aufhalten, und zwar auf Social Media, sollte sich definitiv die Zeit nehmen, einen Instagram Shop zu erstellen. Denn so kannst Du nicht nur Deine Produkte präsentieren, sondern auch neue Zielgruppen erreichen und dadurch Deine Umsätze steigern.

Du hast Fragen zum Thema Instagram Shop oder benötigst Unterstützung bei der Erstellung Deines Shops? Schreib uns gerne eine Nachricht! Wir freuen uns auf eine Zusammenarbeit.

Möchtest du einmal die Woche über die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich Digitalisierung & Online Marketing informiert werden dann melde dich unten für meinen Newsletter an.

Möchtest du einmal die Woche über die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich Digitalisierung & Online Marketing informiert werden dann melde dich unten für meinen Newsletter an.

Weitere Blogbeiträge

Ostend
EINE WERBEAGENTUR, DIE MIT DATENBASIERTEN KAMPAGNEN, BRANDING UND LANDINGPAGES EINEN MEHRWERT SCHAFFT UND KUNDENZIELE ERREICHT.
Google & Meta
partner agentur
Referenzen
Tools
XOVI Online Marketing Suite
Kontakt
Adresse:
Marienstr. 37
Stuttgart
Öffnungszeiten:
MO-DO 09:00 - 18:00 Uhr
FR 09:00 - 14:00 Uhr
Ansprechpartner:
Pascal Cabitza

Tel: + 49 1590 5522 981
(Anfragen bitte per E-Mail)
E-Mail: hallo@ostend.digital
Copyright 2022 © All rights Reserved. Design by Ostend.