How-to: SEO-Text schreiben

Schreiben ist eine Kunst. Ansonsten gäbe es wohl kaum den Beruf des Autors oder Texters. Noch schwieriger wird das Verfassen von Texten, wenn die Inhalte nicht nur den Leser:innen, sondern auch Suchmaschinen wie Google gefallen sollen. Wenn Du lernen möchtest, wie man einen SEO-Text schreibt, der einen Mehrwert bietet und ein hohes Ranking erzielt, dann bist Du hier genau richtig.
SEO-Text schreiben

Was ist ein SEO-Text?

Damit ein Text eine Top-Platzierung in den Suchergebnisseiten von Google und Co. erzielen kann, müssen beim Erstellen des Contents ein paar wichtige Faktoren berücksichtigt werden. Auf diese Kriterien, die beim SEO-Texte schreiben wichtig sind, möchten wir im Folgenden step by step eingehen.

Suchmaschinenoptimierte Texte schreiben Schritt für Schritt erklärt

Zielgruppe

Als allererstes solltest Du Deine Zielgruppe definieren. Ein guter SEO-Text sollte dem Leser oder der Leserin einen Mehrwert bieten. Das geht natürlich nur, wenn der Text perfekt auf die Zielgruppe und deren Suchintention zugeschnitten ist. Versuche Dich deswegen in die Nutzer:innen hineinzuversetzen. Was interessiert sie? Welchen Wissensstand haben die Leser:innen? 

Wir raten Dir bei der Zielgruppenanalyse, mit der Erstellung von Personas zu beginnen. So kannst Du die Gedankengänge Deiner Nutzer:innen besser nachvollziehen und ein Verständnis für ihre Bedürfnisse entwickeln.

Keywords

Keywords sind Begriffe, die Personen zum Beispiel in die Google Suche eingeben. Soll Deine Website oder Dein Artikel für diesen Suchbegriff angezeigt werden, ist es wichtig dieses Keyword in Deinen Text einzubauen. Doch wie findet man relevante Keywords? 

Dafür solltest Du eine Keyword-Recherche durchführen. Es gibt dafür verschiedene Tools, die Dir dabei helfen können. Wir schauen uns zunächst einmal die Google Nutzerfragen und die Ergebnisse bei Google Suggest an. Hier bekommt man schnell einen ersten Eindruck, wonach die User eigentlich suchen. Auch Answerthepublic.com ist hilfreich, um herauszufinden, was Nutzer:innen zu einem bestimmten Thema wissen wollen. Für die weitere Keyword-Recherche nutzen wir Semrush.

Du willst mehr über hilfreiche Tools für Deine Keyword-Recherche und Contenterstellung erfahren? Dann ließ jetzt unseren Artikel über die 6 besten kostenlosen Social Media Tools.

Jetzt solltest Du Dich für ein Fokus Keyword entscheiden. Hierbei kannst Du Dich an der Höhe des Suchvolumens und der Keyword-Schwierigkeit orientieren. Notiere Dir auch weitere Suchbegriffe, die Du in Deinem Text unterbringen kannst.

Wenn Du das Keyword gefunden hast, stellt sich natürlich die Frage: Wie baue ich das Keyword in den Text ein? 

Vielleicht hast Du schon einmal von der Keyworddichte oder auch Keyword Density gehört. Eine zu hohe Keyworddichte führt häufig dazu, dass der Text schlecht zu lesen ist. Und auch Suchmaschinen sehen Keyword Stuffing nur ungern. Deshalb gibt es beispielsweise den WDF*IDF-Textassistenten, der mithilfe einer Formel berechnet, wie häufig das Keyword im Text vorkommen sollte.

Wenn Dir das zu aufwändig ist, versuche Synonyme einzubauen und verwende das Keyword nur bewusst an folgenden Stellen: 

  • In der H1-Überschrift
  • 1-2 mal in Zwischenüberschriften
  • In den ersten 100 Wörtern im Fließtext

Struktur

Damit Deine Leser:innen auch den Überblick behalten, ist eine sinnvolle Struktur maßgebend. Dein Artikel sollte auf jeden Fall eine H1-Überschrift besitzen, die auch das Fokus-Keyword enthält. Ansonsten ist es wichtig, die Reihenfolge der Überschriften (nach H1 kommt H2 usw.) einzuhalten, um den Text sinnvoll zu gliedern. Achte auch darauf, genügend Absätze einzubauen, sodass der Fließtext nicht zu lang wird.

Mit Bildern, Bullet Points, Grafiken oder sonstigen Visualisierungen, wie Fettmarkierungen kannst Du den Text auflockern und wichtige Informationen hervorheben. Auch Call-To-Actions in Form von Buttons können hilfreich sein, wenn der User eine bestimmte Aktion ausführen soll.

Content

Versuche, einzigartigen Content zu schaffen, der sich von der Konkurrenz abhebt. Die Inhalte sollten vollständig, genau recherchiert und aktuell sein. Deswegen sollten Texte auf Websites immer wieder aktualisiert werden. Versuche unterhaltsam zu sein und so zu schreiben, wie Du auch sprechen würdest – ohne Floskeln und übertrieben viele Fachbegriffe. Die Leser:innen sollen schließlich zum Weiterlesen motiviert werden. 

Oft wird gefragt “Gibt es eine SEO-Text-Mindestlänge?”

Kurz gesagt: Nein. Es ist schwer zu sagen, wie viele Wörter ein SEO-Text haben sollte. Du kannst eine ungefähre Länge von 1.000 bis 2.000 Wörtern anstreben, dann bist Du auf jeden Fall im grünen Bereich und vermeide es, das Thema nur oberflächlich zu behandeln. Viel wichtiger als die Wortanzahl ist jedoch die Aktualität, Vollständigkeit, Lesbarkeit und Relevanz Deines Textes.

Ansonsten ist unser Tipp: Schaue Dir an was Deine direkte Konkurrenz macht und orientiere Dich an ihrer Textlänge.

Du wünschst Dir, dass Deine User und auch Google Deinen Content lieben? Wir als Content-Marketing Agentur übernehmen gerne das Schreiben von informativen SEO-Texten für Dich.

Interne Verlinkungen

Interne Verlinkungen, also Hyperlinks, die auf Unterseiten verweisen, haben zwei große Vorteile:

  1. Sie helfen dem User und auch Suchmaschinen, Inhalte leichter zu finden. Für den Nutzer oder die Nutzerin dienen sie als Orientierungshilfe. Für Suchmaschinen hingegen sind interne Verlinkungen ein Hinweis auf die Struktur einer Website.
  2. Durch interne Links wird der Link-Juice beziehungsweise Link-Kraft der Startseite auf die Unterseiten verteilt. 

Bei internen Verlinkungen sollte der Ankertext immer beschreiben, wohin der Link führt. Ein schlechtes Beispiel wäre folgendes: “Mehr Infos findest Du hier.”

Meta Daten & URL

Der Title-Tag sowie die Meta-Description sind eine Art Vorschau in den Suchergebnissen und sollten daher die wichtigsten Informationen enthalten. Nur wenn die Meta-Beschreibung ansprechend gestaltet ist, kann eine hohe Klickrate erzielt werden, was wiederum für mehr Traffic auf Deiner Website sorgt. Aus SEO-Sicht sollte in den Meta Daten und auch in der URL das Keyword enthalten sein.

Online Marketing Agentur Stuttgart

Alt-Attribute

Bilder werden oft ein wenig vernachlässigt. Doch oft kommen User auch über die Bildersuche auf eine Website. Deswegen ist es wichtig, Alt-Attribute zu vergeben, die sprechend sind und das Keyword enthalten. Das Gleiche gilt auch für den Titel des Bildes.

Ein gelungenes Beispiel: 

  • Name: “reporting-ostend-digital-2021.png“ 
  • Alt: “Reporting Ostend Digital 2021″ 
  • Titel: “Hier sehen Sie das Jahres-Reporting als Tabelle von Ostend Digital aus dem Jahre 2021“

Unsere Tipps für den perfekten SEO-Text

  • Schreibe so, wie Du auch sprechen würdest. Vermeide komplizierte und verschachtelte Sätze und Passivformulierungen.
  • Halte die Absätze so kurz wie möglich. Ein Absatz sollte nicht mehr als 300 Wörter beinhalten.
  • Nutze Visualisierungen wie Fettmarkierungen, Bilder, Infoboxen oder Tabellen, damit die Leser:innen wichtige Informationen einfacher erkennen können.
  • Sprich Dein Publikum persönlich und direkt an.

SEO-Content für WordPress Website erstellen

Wenn Du über eine WordPress Website verfügst, kannst Du ein SEO-Plugin installieren. Das Plugin optimiert Deine Beiträge zwar nicht automatisch für Suchmaschinen, hilft Dir aber bei der Analyse Deiner Inhalte und gibt Dir hilfreiche Tipps, wie Du Deine Texte verbessern kannst. Wir empfehlen Dir das Plugin “Yoast SEO“. Wie Du das beliebte Plugin optimal nutzt und die besten Rankings erzielst, erklären wir Dir in unserem Beitrag über WordPress SEO.

Wie viel kostet ein SEO-Text?

Ganz einfach gesagt: Die Qualität bestimmt den Preis. Je erfahrener der Texter oder die Texterin ist, desto teurer ist selbstverständlich die Dienstleistung. Freelancer verlangen für die Erstellung von suchmaschinenoptimiertem Content einen festen Stundensatz. Nutzt Du eine Texter-Plattform, so orientiert sich der Preis meistens an der Anzahl der Wörter.

So, geschafft! Jetzt kannst Du Dich an’s Schreiben Deines ersten SEO-Textes setzen. Oder Du schreibst uns eine Nachricht und überlässt uns das Texten.

PS: Wenn Du mehr über das Thema Suchmaschinenoptimierung lernen möchtest, schau doch gerne unserem Guide für Anfänger an.

Möchtest du einmal die Woche über die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich Digitalisierung & Online Marketing informiert werden dann melde dich unten für meinen Newsletter an.

Möchtest du einmal die Woche über die wichtigsten Neuigkeiten im Bereich Digitalisierung & Online Marketing informiert werden dann melde dich unten für meinen Newsletter an.

Weitere Blogbeiträge

Ostend
EINE WERBEAGENTUR, DIE MIT DATENBASIERTEN KAMPAGNEN, BRANDING UND LANDINGPAGES EINEN MEHRWERT SCHAFFT UND KUNDENZIELE ERREICHT.
Google & Meta
partner agentur
Referenzen
Tools
XOVI Online Marketing Suite
Kontakt
Adresse:
Marienstr. 37
Stuttgart
Öffnungszeiten:
MO-DO 09:00 - 18:00 Uhr
FR 09:00 - 14:00 Uhr
Ansprechpartner:
Pascal Cabitza

Tel: + 49 1590 5522 981
(Anfragen bitte per E-Mail)
E-Mail: hallo@ostend.digital
Copyright 2022 © All rights Reserved. Design by Ostend.